Portrait | Harfe Keltische Harfe – Balzer Collenberg

Die Harfe gehört musikgeschichtlich gesehen wohl zu den ältesten Instrumenten und ist rund um den Erdball anzutreffen.


Zahlreiche Literaten haben sich von der Harfe verzaubern und inspirieren lassen. Die Harfe, insbesondere auch die kleinere keltische Harfe, ist bei etlichen Musikstilen anzutreffen. Die Untertitel des Musikzentrums – Klassik, Jazz, Volksmusik – treffen auch auf die Harfe zu.

Dieses Instrument hat einen besonderen Zauber und das Harfenspielen klingt von Anfang an schön. Mit Balzer Collenberg steht Ihnen beim Musikzentrum St. Gallen eine kompetente Lehrperson zur Verfügung. In Chur aufgewachsen, erlangte Balzer Collenberg einen Bachelor in Music bei Xenia Schindler und Anne Bassand in Luzern und bei Isabelle Perrin in Oslo (N).
Im Sommer 2014 zog er nach Irland, um bei Geraldine O’Doherty (Royal Irish Academy of Music) ein Graduate Diploma of Music in Performance mit Auszeichnung zu erlangen. In Dublin konnte Balzer Collenberg als Mentee im nationalen Sinfonieorchester mitwirken. Zusätzlich spielte er als Zuzüger unter anderem im irischen Rundfunkorchester, der Kammerphilharmonie Graubünden und den Jugendsinfonieorchestern Norwegens und der Schweiz. Balzer Collenberg wurde 2014 mit dem Anerkennungspreis des Edwin Fischer-Wettbewerbs in Luzern ausgezeichnet. Ebenso wurde ihm 2015 ein Förderspreis vom Kanton Graubünden zuerkannt.

Nutzen Sie die Gelegenheit und probieren Sie es aus!
Seit 2018 verfügt das Musikzentrum über eigene Instrumente, welche für Schnupperlektionen, Einstiegskurse und im Unterricht zur Verfügung stehen.